Biografische Selbstreflexion in kleinen Gruppen




Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben. Søren Kierkegaard

Lassen Sie sich überraschen und inspirieren von den vielfältigen Möglichkeiten des spielerisch-künstlerischen Umgangs mit Lebensbeschreibungen. Erfahren Sie beim praktisch "kreativem Spiel" in kleinen Gruppen vor Ort, warum es gerade die musisch-kreative Biografiearbeit vermag, Herzen zu öffnen und blockierte Gefühle endlich wieder in Fluss zu bringen.

"Wer bin ich, wo komme ich her, wo will ich hin?"

Beim gemeinsamen Agieren in kleiner Runde von maximal sechs Teilnehmenden wird es zunehmend leichter fallen. Fragen nach der eigenen Existenz zu beantworten. Zu spüren, dass bei aller Ernsthaftigkeit der Themen Freude und Humor trotzdem nicht auf der Strecke bleiben müssen.

Es kann durchaus Mut machen, wenn im Verlauf eines Seminars ziemlich rasch die Erkenntnis reift, dass der Mensch wahrscheinlich gar nicht so allein ist mit dem Wunsch, sich aus noch vorhandenen Verstrickungen lösen, sich mit Schlüsselpersonen und Ereignissen des Lebens versöhnen zu wollen. Oder auch nur zu erleben, dass sich im Rückblick aus einer immer größeren Distanz heraus die Sicht der Dinge immer wieder ändern kann.

Im Bild: Beispiel 'Lebensbaum' , welcher mit seinen Wurzeln, Stamm Früchten, Blüten und Knospen die verschiedenen Lebensphasen symbolisiert ...

i

Einige wenige Reflexionsbeispiele: